Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie findest du die "Spiele" (Fehlerbilder / Quiz) dieser Homepage?
Gut, sollten öfter aktualisiert werden
Sind unnötig ich spiele sie nicht
Es könnten gerne noch mehr Spiele sein
Ergebnisse
 
tv-guide
 
08.12.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Zigarren für den Chef
Short Fuse 
Accident 
Mio Caro Nipote 
Kort lunte 
Rövid szivar 


Erstauffrühung: USA: 19.01.1972 | ARD: 07.08.1975 | RTL: 16.11.1992
Länge: 72 Min.
Dt. Stimme: Klaus Schwarzkopf (ARD/RTL/DVD)
Regie: Edward M. Abroms
Buch: Jackson Gillis (Story: Lester & Tina Pine und Jackson Gillis)
Musik: Gil Mellé
 
Beschreibung:
David Buckner ist Chef der Firma "Stanford Chemical". Er will die Firma verkaufen und somit zum Präsidenten eines großen Konzerns werden. Doch neben ihm besitzen seine Frau Doris sowie sein Neffe Roger Stanford große Teile des Aktienpaketes. Um die erforderliche Mehrheit zu bekommen, zwingt er Roger, von seinem Posten in der Firma zurückzutreten und sein Aktienpaket zu veräußern, indem er ihn mit alten Delikten wie Unterschriftenfälschung und Rauschgifthandel erpresst. Buckners Chauffeur Quincy hat in Stanfords dunkler Vergangenheit nachgeforscht. Buckner weiß, dass seine Frau auf ihren Neffen hören und ihrerseits ebenfalls auf das Aktienpaket verzichten würde, sollte Roger seines veräußern. Dieser Tatsachen bewusst, schiebt er seinem Onkel eine präparierte Kiste mit Zigarren unter, die dieser auf einer Autofahrt außerhalb der Stadt auf dem Weg nach "Palm Wild", wo Buckners ein Wochenendhaus haben und er sich dort mit Geschäftspartnern treffen wollte, öffnet und daraufhin explodiert. Für die örtliche Polizei sieht es zunächst nach einem normalen Verkehrsunfall aus, zumal zu dieser Zeit ein Unwetter herrschte. Zudem schafft sich Roger ein Alibi, da er zur Zeit des Mordes mit der Sekretärin Mrs. Bishoff aus war. Zurück auf dem häuslichen Anwesen schreibt er mit der Schreibschiene Quincys ein Dokument und will die Wohnung wieder verlassen, als er von Columbo überrascht wird. Dieser wurde von Doris Buckner gerufen, da sie ihren Mann vermisst. Es stellt sich heraus, dass David vom Autotelefon aus auf den Anrufbeantworter gesprochen hat, aber kurz vor der Explosion auflegte. Columbo stellt seine üblichen Fragen und findet heraus, dass Rogers Eltern von Jahren durch eine mysteriöse Explosion ums Leben gekommen sind. Am nächsten Tag besucht der Inspektor den Unfallort, wo er feststellt, dass dem Unfall eine Explosion vorausging. Columbo unterhält sich wieder mit Roger, wobei er entdeckt, dass dieser die Fähigkeiten und Möglichkeiten hat, eine chemische Bombe zu bauen. Nun versucht er herauszubekommen, wie die Bombe ins Auto gekommen ist und vermutet, dass diese in einer Zigarrenkiste untergebracht wurde. Weiter findet Columbo heraus, dass Quincy nicht nur Chauffeur, sondern auch eine Art Privatdetektiv für Mr. Buckner gewesen ist. Roger erzählt, dass er von einigen Wochen mitbekommen hat, dass Quincy in Wirklichkeit O'Neal geheißen habe. Columbo besucht noch einmal den Tatort, die Zigarrenkiste lässt sich jedoch nicht finden. Alles weist darauf hin, dass der Benzintank explodiert ist. Stanford bringt am Abend Quincys Schreibmaschine in dessen Zweitwohnung, wird jedoch bei der Flucht von der Polizei geschnappt. Für die Polizei sieht es nun so aus, als ob Roger Beweise, die David Buckners Verhältnis zu Miss Bishop belegen, aus dem Weg räumen wollte. Daraufhin bittet Doris Buckner den Inspektor, diese Dinge auf sich beruhen zu lassen. Doris erholt sich in "Palm Wild", während sich Roger in seinem neuen Büro einrichtet. Da erscheinen Columbo und Mr. Logan, der genau wie Miss Bishop eine Kündigung erhalten hat, und nehmen Stanford mit zum Tatort. Dort angekommen, übergibt ein Polizist dem Inspektor eine Tüte, in dem ein wichtiges Beweisstück zu sein scheint. Columbo will den Beweis aber erst in Gegenwart von Mrs. Buckner präsentieren, daher fahren der Inspektor, Logan und Stanford mit der Seilbahn in Richtung der Hütte. In der Seilbahn öffnet Columbo dann doch schon die Tüte und holt eine zwar äußerlich beschädigte, aber ungeöffnete Zigarrenkiste heraus. Dies beweist, dass es sich um einen Unfall handelte. Columbo erzählt Logan alle angeblichen Beweise von Quincy, was Roger wahnsinnig macht. Als Columbo schließlich die Kiste öffnet, bekommt Roger Panik, da seiner Meinung nach die Zeitbombe in kurzer Zeit explodieren müsste. In seiner Todesangst versucht Roger, die Zigarrenkiste aus der Gondel zu werfen, was beweist, dass tatsächlich eine Bombe in der richtigen, bereits explodierten Kiste war.
 
Bewertung:
Während es Columbo bisher mit eher zivilisierten und kultivierten Mördern zu tun hatte, ist der Gegensatz zu dem hier eher "flippigen" Täter doch schon sehr groß.

Insgesamt betrachtet ist dies allerdings nur eine ziemlich durchschnittliche Episode, die bis auf einen doch recht verrückten Mörder kaum Höhepunkte hat. Lediglich das Ende stimmt einen wieder versöhnlich, da Columbo den Mörder wieder mit einem sehr guten Trick, nämlich der zweiten Zigarrenkiste, überführt.
 
Querverweise:
Anne Francis spielt ebenfalls in der Episode 15 "A Stitch in Crime" / "Zwei Leben an einem Faden" mit.

James Gregory hat einen weiteren Auftritt in der Folge 12 "The Most Crucial Game" / "Wenn der Eismann kommt...".

Es gibt ein Wiedersehen mit William Windom, hier in der Rolle des Vizepräsidenten Everett Logan, der bereits im Spielfilm 1 "Prescription: Murder" / "Mord nach Rezept" als Burt Gordon mitspielte.

Ida Lupino, hier in der Rolle der ... Weiter lesen
 
Mörder     Opfer
Roger Stanford (Roddy McDowall)
David Buckner (James Gregory)

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019